Call for Participation/ Halle School of Common Property

Posted by Christian Schult | Wed Jun 30th 2004 9:51 a.m.

Halle School of Common Property, Halle (Saale) August 2004

::::::CALL FOR PARTICIPATION::::::

Within the context of the 6th Werkleitz Biennale's debates on knowledge as common property, the Werkleitz Gesellschaft will organise a 5-day series of workshops and seminars under the title Halle School of Common Property from 27 to 31 August 2004, directly preceding the festival. (6th Werkleitz Biennale Common Property/ Allgemeingut, 1 to 5 September 2004)

In a number of workshops international cultural producers and artist groups working within the frame of informal (that is deliberately alternative, self-organised, non-institutional) knowledge production will invite participants to develop new forms of artistic and cultural production within and outside academic structures.

The following artists, producers and groups have been invited:

AGENCY (Belgium)
Craig Baldwin (US)
Critical Studies (Sweden)
Dennis Kaspori (The Netherlands)
Mute Magazine (International)
School of Missing Studies/SMS (International)
Universite Tangente (France)

The Halle School of Common Property addresses a national and international audience. Some first results of the workshops will be presented at the 6th Werkleitz Biennale. In addition, the event is intended to serve as a condensation point for a continuing exchange between the individual groups and participants.

All workshops will be held in English. We recommend you to register early as the number of participants is restricted - the deadline for registrations is 15 July 2004. Participation in the workshops depends on the date of arrival of the filled application form at the office of Werkleitz Gesellschaft.

Application forms and more detailed information on the several workshops can be found on our website at
http://www.werkleitz.de/common_property.
For all inquiries please contact Christian Schult.

Please forward this to people who might be interested in participating.

:::
The 6th Werkleitz Biennale is funded by the German Federal Cultural Foundation, the state of Saxony-Anhalt, Stiftung Kulturfonds, Lotto-Toto GmbH of Saxony-Anhalt, the City of Halle (Saale), Mitteldeutsche Medienforderung GmbH and Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle

Werkleitz Gesellschaft e.V.
Zentrum fur kuenstlerische Bildmedien Sachsen-Anhalt
Christian Schult
Coordinator Halle School of Common Property
T: +49 345 68246 15
F: +49 345 68246 29
project@werkleitz.de
http://www.werkleitz.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::

Halle School of Common Property, Halle (Saale) August 2004

::::::CALL FOR PARTICIPATION::::::

Im Zusammenhang mit der in der 6. Werkleitz Biennale gefuhrten Auseinandersetzung um Wissen als Allgemeingut veranstaltet die Werkleitz Gesellschaft unmittelbar vor den Festivaltagen vom 27. bis 31. August 2004 eine Reihe von funftagigen Workshops und Seminaren unter dem Titel Halle School of Common Property.

In mehreren Workshops werden internationale KunstlerInnengruppen und ProduzentInnen, die im Rahmen informeller (also bewusst alternativer, selbstorganisierter, ausserinstitutioneller) Wissensproduktion arbeiten, gemeinsam mit den TeilnehmerInnen neue Formen der Kunst- und Kulturproduktion in und auserhalb akademischer Strukturen entwickeln.

Eingeladen wurden:

AGENCY (Belgien)
Craig Baldwin (USA)
Critical Studies (Schweden)
Dennis Kaspori (Niederlande)
Mute Magazine (International)
School of Missing Studies/SMS (International)
Universite Tangente (Frankreich)

Die Halle School of Common Property wendet sich an alle Interessierten aus dem In- und Ausland. Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden auf der 6. Werkleitz Biennale prasentiert. Daruber hinaus soll die Veranstaltung als Kondensationspunkt fur weitergehende Projekte dienen - angestrebt wird ein nachhaltiger Austausch zwischen den einzelnen Gruppen und TeilnehmerInnen.

Die Arbeitssprache in allen Workshops ist Englisch. Da die Zahl der Platze begrenzt ist, empfiehlt sich eine fruhzeitige Anmeldung - der Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2004. Der Zeitpunkt des Eingangs vom ausgefullten Anmeldeformular im Buro der Werkleitz Gesellschaft entscheidet uber die Teilnahme am Workshop.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Workshops und Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Website unter http://www.werkleitz.de/common_property. Fur weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Christian Schult.

Bitte leiten Sie diese Informationen an all jene weiter, die an einer Teilnahme interessiert sein konnten.

:::
Die 6. Werkleitz Biennale wird gefordert durch die Kulturstiftung des Bundes, das Land Sachsen-Anhalt, die Stiftung Kulturfonds, die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die Stadt Halle (Saale), die Mitteldeutsche Medienforderung GmbH und die Burg Giebichenstein Hochschule fur Kunst und Design Halle

Werkleitz Gesellschaft e.V.
Zentrum fur kunstlerische Bildmedien Sachsen-Anhalt
Christian Schult
Coordinator Halle School of Common Property
T: +49 345 68246 15
F: +49 345 68246 29
project@werkleitz.de
http://www.werkleitz.de

::::::::::::::::::::::::::::::::
  • Christian Schult | Wed Jun 30th 2004 9:54 a.m.
    Halle School of Common Property, Halle (Saale) August 2004

    ::::::CALL FOR PARTICIPATION::::::

    Within the context of the 6th Werkleitz Biennale's debates on knowledge as common property, the Werkleitz Gesellschaft will organise a 5-day series of workshops and seminars under the title Halle School of Common Property from 27 to 31 August 2004, directly preceding the festival. (6th Werkleitz Biennale Common Property/ Allgemeingut, 1 to 5 September 2004)

    In a number of workshops international cultural producers and artist groups working within the frame of informal (that is deliberately alternative, self-organised, non-institutional) knowledge production will invite participants to develop new forms of artistic and cultural production within and outside academic structures.

    The following artists, producers and groups have been invited:

    AGENCY (Belgium)
    Craig Baldwin (US)
    Critical Studies (Sweden)
    Dennis Kaspori (The Netherlands)
    Mute Magazine (International)
    School of Missing Studies/SMS (International)
    Universite Tangente (France)

    The Halle School of Common Property addresses a national and international audience. Some first results of the workshops will be presented at the 6th Werkleitz Biennale. In addition, the event is intended to serve as a condensation point for a continuing exchange between the individual groups and participants.

    All workshops will be held in English. We recommend you to register early as the number of participants is restricted - the deadline for registrations is 15 July 2004. Participation in the workshops depends on the date of arrival of the filled application form at the office of Werkleitz Gesellschaft.

    Application forms and more detailed information on the several workshops can be found on our website at
    http://www.werkleitz.de/common_property.
    For all inquiries please contact Christian Schult.

    Please forward this to people who might be interested in participating.

    :::
    The 6th Werkleitz Biennale is funded by the German Federal Cultural Foundation, the state of Saxony-Anhalt, Stiftung Kulturfonds, Lotto-Toto GmbH of Saxony-Anhalt, the City of Halle (Saale), Mitteldeutsche Medienforderung GmbH and Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle

    Werkleitz Gesellschaft e.V.
    Zentrum fur kuenstlerische Bildmedien Sachsen-Anhalt
    Christian Schult
    Coordinator Halle School of Common Property
    T: +49 345 68246 15
    F: +49 345 68246 29
    project@werkleitz.de
    http://www.werkleitz.de

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Halle School of Common Property, Halle (Saale) August 2004

    ::::::CALL FOR PARTICIPATION::::::

    Im Zusammenhang mit der in der 6. Werkleitz Biennale gefuhrten Auseinandersetzung um Wissen als Allgemeingut veranstaltet die Werkleitz Gesellschaft unmittelbar vor den Festivaltagen vom 27. bis 31. August 2004 eine Reihe von funftagigen Workshops und Seminaren unter dem Titel Halle School of Common Property.

    In mehreren Workshops werden internationale KunstlerInnengruppen und ProduzentInnen, die im Rahmen informeller (also bewusst alternativer, selbstorganisierter, ausserinstitutioneller) Wissensproduktion arbeiten, gemeinsam mit den TeilnehmerInnen neue Formen der Kunst- und Kulturproduktion in und auserhalb akademischer Strukturen entwickeln.

    Eingeladen wurden:

    AGENCY (Belgien)
    Craig Baldwin (USA)
    Critical Studies (Schweden)
    Dennis Kaspori (Niederlande)
    Mute Magazine (International)
    School of Missing Studies/SMS (International)
    Universite Tangente (Frankreich)

    Die Halle School of Common Property wendet sich an alle Interessierten aus dem In- und Ausland. Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden auf der 6. Werkleitz Biennale prasentiert. Daruber hinaus soll die Veranstaltung als Kondensationspunkt fur weitergehende Projekte dienen - angestrebt wird ein nachhaltiger Austausch zwischen den einzelnen Gruppen und TeilnehmerInnen.

    Die Arbeitssprache in allen Workshops ist Englisch. Da die Zahl der Platze begrenzt ist, empfiehlt sich eine fruhzeitige Anmeldung - der Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2004. Der Zeitpunkt des Eingangs vom ausgefullten Anmeldeformular im Buro der Werkleitz Gesellschaft entscheidet uber die Teilnahme am Workshop.

    Detaillierte Informationen zu den einzelnen Workshops und Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Website unter http://www.werkleitz.de/common_property. Fur weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Christian Schult.

    Bitte leiten Sie diese Informationen an all jene weiter, die an einer Teilnahme interessiert sein konnten.

    :::
    Die 6. Werkleitz Biennale wird gefordert durch die Kulturstiftung des Bundes, das Land Sachsen-Anhalt, die Stiftung Kulturfonds, die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die Stadt Halle (Saale), die Mitteldeutsche Medienforderung GmbH und die Burg Giebichenstein Hochschule fur Kunst und Design Halle

    Werkleitz Gesellschaft e.V.
    Zentrum fur kunstlerische Bildmedien Sachsen-Anhalt
    Christian Schult
    Coordinator Halle School of Common Property
    T: +49 345 68246 15
    F: +49 345 68246 29
    project@werkleitz.de
    http://www.werkleitz.de

    ::::::::::::::::::::::::::::::::
Your Reply